Helene Mäder-Stieger - helene-maeder.ch

Helene Mäder-Stieger

 

Portrait der Künstlerin

„Nach wie vor steht der Mensch im Mittelpunkt meiner Arbeit. Die Auseinandersetzung mit der menschlichen Figur bedeutet, an der Einzigartigkeit des Lebens teilzunehmen. Immer wieder neu begegne ich meinem Gegenüber. Es reflektiert mich. Meine Gedanken berühren es. Ich nehme eine lebendige Beziehung mit ihm auf und lass es einfach malen. Mit Farben, Formen und Linien die immer im Dialog stehen, drücke ich meine körperlichen und gedanklichen Empfindungen aus. Es ist ein freies Spiel von Begegnungen, Rhythmen und Beziehungen.“

 

In mehreren Schichten überarbeitet, teils frei – dann wieder in geometrisch angeordneter Situation, entstehen menschliche Verhaltensweisen, die zu einem Dialog mit dem Betrachter führen.

 

2012 Aufenthalt in New York - 5 Wochen
2010 Aufenthalt in Guatemala - 5 Wochen
2008 Aufenthalt Kuba - 6 Wochen
2007 Studienaufenthalt in Havanna - 2 Monate
2004 Mitglied visarte
2003 Holzschnitte
Kulturwohnung des Kanton St. Gallen - für 3 Monate in Rom
2000 Abschluss dipl. Ausbilderin
1998- 2008 Lehrtätigkeit für experimentelles Malen
1998 Aufenthalt Kunstakademie Salzburg
Eröffnung Atelier in Flawil mit Kursangebot für experimentelles Malen
ab 1995 Weiterbildung an der Schule für Gestaltung
1994- 1997 Ausbildung zur Erwachsenenbildnerin FA
1993 / 95 / 99 Aufenthalte an der Europäischen Kunstakademie in Trier
1971 - 74 Ausbildung zur Textilentwerferin
1971 Vorkurs Textilmuseum
1970 Vorkurs Schule für Gestalten
1953 Geboren in St. Gallen, lebt heute in Gossau und arbeitet in Flawil